201013Apr

0to255: Farbabstufungen eines HEX-Werts zeigen

Wenn es um die Farbwelt einer Website geht, können schon kleine Nuancen das komplette Erscheinungsbild maßgeblich verändern. Adobe Photoshop bietet ausgereifte Werkzeuge für das exakte Auswählen von Farben und Abstufungen. Für unterwegs lässt sich die Seite 0to255 nutzen: Hier kann ein HEX-Wert eingetragen werden, woraufhin die Anwendung die Farbabstufungen von schwarz (#000000) bis weiß (#FFFFFF) anhand der Basisfarbe darstellt.

0to255

Auf diesem Weg lassen sich schnell und einfach Variationen einer Farbe bestimmen und direkt als HEX-Code kopiert werden. Die Webanwendung ist unkompliziert und funktioniert sehr gut. Der Autor, Shaun Chapman, hat das Werkzeug entwickelt, da er den HSV-Farbmodus von Photoshop als weniger intuitiv empfindet. Man sollte sich die Seite einfach ansehen, um sich ein Urteil davon machen zu können.

Kommentare

Don schrieb am 14.04.2010 #1

HEX ist eigentlich eine Kathastrophe:)
über kurz oder lang werde ich auf
hsl(320, 100%, 25%);
bzw.
rgba();
umsteigen.
Und, ich finde nicht was Shaun Chapman sagt, das HSB-System ist auf jeden Fall intuitiver als das zB. RBG bzw. dessen HEX-Wert.
Kommt auch ein bisschen drauf an, wie man das System darstellt, bei PS drück ich ZB. immer die Radiobuttons, um H, S und B einzeln fein zu justieren.

Was immer noch fehlt sind Blendmodi in CSS. Was auch supper wäre, wenn man mal einen Farbmischer realisieren würde, der zwei Farben einmal additiv sowie subtraktiv mischt.

Beim der Auswahl einer lokalen Farbe möchte man meisten zwei Sachen machen:
a) Helligkeit rauf/runter
b) Sättigung anheben, senken.

Ein wichtige Sache ist denke ich die Trübung einer Farbe. Grade auf den Bildschirm hat man die Möglichkeit, Farben recht schreien, grell darzustellen, was zum einen ein Vorteil ist, zum andern doch meist zu bunt wirkt (man schaue sich mal eine Website von 1995 an :))

Erst das HSB bzw. HSL-System schafft hier einen intuitiven Ausgleich :)

gruß
Don

Matthias schrieb am 14.04.2010 #2

Hey Don. Deinen Aussagen kann ich wie immer nur zustimmen. Ich finde das Farbsystem von Photoshop sehr gelungen und ich glaube, der Autor vergleicht den gewöhnlichen Farbregler mit den Reglern bei Farbton/Sättigung. Aber wie Du schon sagtest, lassen sich auch bei dem HSB-Regler die Werte einzeln definieren, so dass man auch die Sättigung eines bestimmten Farbtons einfach justieren kann.
HEX-Werte dürften durchaus bald aus der Mode gekommen sein. CSS3 und Firefox sei Dank ;-)