200921Okt

Adobe Labs: Content-Aware Fill in Photoshop

Erst kürzlich wurden neue Features von Photoshop auf der Photoshop World vorgestellt. Mittlerweile machen auch die restlichen Technologie-Demos von Adobe die Runde: Wie John Nack nun auf seinem Blog geschrieben hat, gibt es eine neue Demo der "Content-Aware Fill"-Funktion in Photoshop. Das Video lässt sich bei Facebook ansehen und zeigt, woran Adobe gerade arbeitet: Ein neuer und schneller Algorithmus (Patchmatch) erlaubt es dem Benutzer, kleine und große Objekte aus Bildern zu "entfernen" bzw. zu "übermalen". Dazu wird die gewünschte Stelle im Bild einfach mit einem Pinsel übermalt und die Software errechnet die zu füllende Lücke aus umliegenden oder passenden Mustern, die im gesamten Bild vorkommen. Weiterhin können größere Objekte grob markiert und anschließend dupliziert werden — platziert man diese dann an einer anderen Stelle im Bild, wird das verschobene Element seiner neuen Umgebung so "angepasst", dass es perfekt mit den umliegenden Bildbereichen harmoniert. Als Betrachter würde man nicht erkennen, was die Originalposition des Objektes war.

Content-Aware Fill in Photoshop

Somit lassen sich störende Objekte oder Bildfehler in digitalen Fotos noch einfacher korrigieren. Die im Video gezeigten Funktionen stellen lediglich Technologie-Demos dar, die in kommenden Versionen von Photoshop integriert sein könnten. Das bedeutet nicht, dass diese Funktionalitäten schon in Adobe Photoshop CS5 integriert sein werden.
Dennoch sind es sehr interessante Feautres und man darf sich schon jetzt auf tolle Möglichkeiten in Adobes Bildbearbeitungssoftware freuen.

Tags: ,