201121Okt

Adobe: Verwackelte Bilder per Klick wiederherstellen

Wer die Adobe MAX 2011 oder den Photoshop-Weblog verfolgt hat, wird von der Technologie schon gelesen haben: Adobe arbeitet derzeit an einem Verfahren (Deblurring), mit dem sich verwackelte Bilder wiederherstellen lassen, so dass der zu sehende Inhalt klar zu erkennen ist. Der Artikel im Photoshop.com-Blog beschreibt die Entstehung der Technologie. Das Wort "deblur" gibt es zwar nicht im Wörterbuch, lässt aber erahnen, worum es sich handelt.

Behind All the Buzz - Deblur Sneak Peek

Es handelt es sich momentan noch um einen Prototyp der Technologie, da ein Foto mehrere Arten von Unschärfe aufweisen kann. Zum einen entstehen unscharfe Bereiche durch Verwacklungen beim Fotografieren und zum anderen können bewegte Objekte im Bild sein, die selbst eine Bewegungsunschärfe erzeugen. Daher gibt es mehrere Algorithmen, die unterschiedliche Arten von Unschärfe erkennen und korrigieren können. Allerdings funktioniert das noch nicht bei allen Bildern, da genügend scharfe Kanten vorhanden sein müssen.
Man darf gespannt sein, ob das Feature schon in Photoshop CS6 oder gar in Lightroom integriert sein wird. Dem Blog-Eintrag zufolge sieht es noch nicht so aus, da die Forscher von Adobe erst am Anfang stünden. Die Bilder aus dem Blog, welche den Effekt demonstrieren, wurden übrigens noch synthetisch (durch spezielle Software) erzeugt. Mehr Informationen zu dem Thema finden sich beispielsweise auf dieser Seite.
Ganz neu ist die Technik zudem nicht: Mit Topaz InFocus steht bereits günstige Software bereit, die das gleiche Prinzip verfolgt.