201004Jul

Anologue: Anonyme Chaträume per Knopfdruck

E-Mail-Nachrichten stellen längst nicht mehr das einzige Kommunikationsmittel dar, über das sich im Internet Informationen austauschen lassen. Neben beliebten Instant Messengern gibt es etliche Dienste oder etwa "Google Wave", wodurch sich Benutzer Nachrichten übermitteln können. Wer einen einfachen und direkten Weg sucht, mit anderen Leuten unkompliziert eine Online-Konversation zu führen, könnte sich Anologue ansehen — hierbei kann per Knopfdruck ein permanenter Link generiert werden, der einen anonymen Chatroom eröffnet und somit an die gewünschten Teilnehmer verschickt werden kann.

Anologue

Der Entwickler von Anologue suchte eine bessere Möglichkeit, um sich mit anderen Leuten direkt austauschen zu können. Sein kleines Projekt bietet alle benötigten Optionen, die für einen einfachen Chatraum erforderlich sind. So können optional ein Benutzername und eine E-Mail-Adresse eingegeben werden, um anschließend an der Konversation teilzunehmen. Anologue wurde mit dem Lithium-Framework und CouchDB umgesetzt und funktioniert auch in Internet Explorer sehr gut. Das Projekt steht zudem als Open Source-Projekt zur Verfügung und gewährt dadurch auch einen Blick hinter die Kulissen.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us