201025Jul

Brosho: Mit jQuery CSS-Code im Browser erstellen

Bei der Entwicklung einer Website ist Firebug zu einem unverzichtbaren Werkzeug geworden. Dadurch können schneller CSS-Stile angepasst und Korrekturen vorgenommen werden. Das spart Zeit und kann zudem komfortabel im Browser erledigt werden. Dieser Ansatz lässt sich auch mit jQuery umsetzen — dabei wird ein Skript auf der entsprechenden Website eingebunden und per Befehlszeile können Selektoren und CSS-Eigenschaften definiert werden. Ein jQuery-Plugin dieser Art stellt Brosho dar. Wurde das Skript auf einer Seite eingebunden, können alle DOM-Elemente per Klick ausgewählt und anschließend mit CSS-Stilen versehen werden.

Brosho jQuery Plugin

Auf der Demo-Seite des Plugins kann man sich von der Funktionalität überzeugen. Neben der Auswahl per Mausklick können Elemente auch über das "Selector"-Eingabefeld ausgewählt werden. Im Bereich "CSS Styles" werden eingegebene CSS-Deklarationen direkt auf das selektierte Element übertragen, so dass die Vorschau in Echtzeit erfolgt. Ist man mit dem Resultat zufrieden, können die Änderungen mit der "Generate"-Schaltfläche als CSS-Code ausgegeben und in das finale Stylesheet eingefügt werden.
Ähnliche Ansätze verfolgt man übrigens mit Projekten wie StyleKit oder CSSDesk.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Mister Wong