200915Mai

ColorRotate: Farben in 3D mischen

Man kennt die üblichen Online-Tools zum Mischen von Farben: Adobe Kuler, Color Scheme Designer oder ColorBlender sind wahrscheinlich die beliebtesten Werkzeuge zum Erstellen von Farbharmonien und -kombinationen. Innovation kommt nun von mit ColorRotate von der Non-Profit-Agentur Idea — mit der interaktiven Flash-Applikation lassen sich Farben im dreidimensionalen Raum mischen und verändern. Der Benutzer kann dabei einen Kegel drehen und neigen, um die Farben anzupassen. Die Bedienung ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber man versteht schnell, wie das Werkzeug funktioniert: Unterhalb des 3D-Kegels befinden sich die Schaltflächen "View", "Hue", "Blend" und "Tint", von denen immer eine Auswahl aktiv ist. Anschließend können die Punkte auf dem Kegel verschoben werden, um die entsprechende Wirkung zu erzielen.

ColorRotate

Das Werkzeug bietet noch mehr Funktionen: Über die kleinen Schaltflächen rechts oben lässt sich das Verhältnis aller erstellten Farben zueinander einstellen. So kann man alle Farben gleichzeitig im 3D-Kegel bewegen und damit die Helligkeit oder den Kontrast des Farbsets verändern.
Mit ColorRotate lassen sich bis zu 16 Farben pro Farbset definieren und nach einer Registrierung auf der Website lassen sich die erstellten Farbharmonien auch abspeichern. Man hat daher auch Zugriff auf die Sets der anderen Benutzer und kann diese nach Belieben verändern.

Die Entwickler der Anwendung gehen noch weiter: Benutzer können sich auf der Website zudem auch über Farbtheorie und Farbwirkung informieren. Ein Highlight ist schließlich das geplante Adobe CS4-Plugin, das sich in die Creative Suite 4 als Panel integrieren lässt und im Herbst für 39 USD erhältich sein wird.