200923Apr

Concrete5: Modernes CMS mit einfacher Bedienung

Wer ein innovatives Content-Management-System sucht, das einfach zu bedienen ist, sollte einen Blick auf Concrete5 werfen. Das auf PHP basierende Open-Source-System gilt als Alternative zu WordPress oder Drupal und bietet einen Funktionsumfang, der sich sehen lassen kann. Viele Redaktionssysteme sind darauf ausgelegt, von Programmierern (oder erfahrenen Benutzern) genutzt zu werden. Die Oberfläche des Administrationsbereiches (Backend) ist entsprechend gestaltet.
Einen anderen Weg gehen die Entwickler von Concrete5 — hier steht die Benutzerfreundlichkeit und somit eine intuitive Bedienung im Vordergrund. Daher gibt es kein echtes Backend (nur ein Dashboard) und die eigentliche Bearbeitung der Inhalte findet direkt auf der Seite (Frontend) durch interaktive Elemente statt. Concrete5 bettet sich als Werkzeugleiste am oberen Rand der Website ein und bietet verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten. Inhaltsblöcke können mit einem gut ausgestatteten WYSIWYG-Editor bearbeitet und erweitert werden. So kann auch einfach per Knopfdruck ein anderes Layout (oder Theme) auf die aktuelle Seite angewandt werden.

Concrete5

Weiterhin bietet Concrete5 eine Benutzer- und Gruppenverwaltung, globale Seiteneinstellungen (auch die Unterstützung von suchmaschinenfreundlichen URLs durch URL-Rewriting) sowie ein Versionierungssystem. Dynamische Funktionen wie ein YouTube-Videoplayer, ein Suchfeld oder eine Slideshow lassen sich über sogenannte Blöcke hinzufügen (erweiterte Funktionen und Themes gibt es beim Concrete5 Marketplace). Für eine bessere Ansicht der Seitenstruktur bietet Concrete5 auch einen Seitenbaum (Sitemap). Schließlich gibt es noch einen Dateimanager, mit dem sich Bilder (auch mit Mehrfach-Auswahl) hochladen und löschen lassen.

Um sich ein besseres Bild von Concrete5 machen zu können, sollte man das kostenlose System einfach testen — die Entwickler von Concrete5 bieten auch eine gehostete (kostenlose) Demo für 15 Tage an. Wer mehr über die Funktionen des Systems wissen möchte, sollte bei CMS Matrix vorbeischauen.
Das einzige Manko an dem schicken Verwaltungssystem ist die Voraussetzung von Internet Explorer 7, denn Version 6 wird nicht mehr unterstützt. Mit anderen Browsern funktioniert das CMS natürlich ebenso.