201009Feb

CSS-Frameworks: Übersicht mit Beschreibungen

Durch den Einsatz von CSS-Frameworks lässt sich Zeit sparen, so dass bei der Entwicklung der Fokus auf die Ausgestaltung der Stile und Designvorgaben gelegt werden kann. Bekannte Frameworks wie Blueprint oder Tripoli erfüllen schon seit geraumer Zeit ihren Zweck. Dennoch gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen CSS-Bibliotheken, die teilweise für verschiedene Einsatzgebiete ausgelegt sind.
Die Wahl des perfekten Frameworks ist von diversen Faktoren und nicht zuletzt von den Projektvorgaben abhängig. Ein guter Leitfaden wurde gestern bei DevSnippets veröffentlicht, in dem sowohl aktuelle als auch altbekannte CSS-Frameworks vorgestellt und beschrieben werden.

Fluid 960 Grid System

Die Auflistung ist knapp und dennoch ausreichend. Zu jedem Framework wurde abschließend in einem Satz festgehalten, was die jeweilige Bibliothek bietet. So finden sich in der Liste sehr interessante Systeme wie das "Fluid 960 Grid System" oder das "1KB CSS Grid" — Letzteres generiert per Konfigurator den gewünschten CSS-Code mit Reihenanzahl und Größenangaben.
Sicherlich eignen sich derartige Frameworks nicht für jedes Projekt und die Entscheidung liegt letztendlich beim Entwickler. Das Angebot an CSS-Bibliotheken sollte man dennoch im Hinterkopf behalten.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Mister Wong

Kommentare

Don schrieb am 11.02.2010 #1

Ja die guten Frameworks, hab ich bisher, muss ich zu meiner Schande gestehen, auch noch etwas vernachlässigt. Aber komm (noch) recht gut ohne aus.