201023Apr

CSS3 Click Chart: Die neuen Möglichkeiten lernen

Für CSS3 gibt es mittlerweile sehr moderne Ressourcen und Tools, mit denen sich die neuen Effekte generieren lassen. Die Seite "CSS3, Please!" oder der "CSS3-Generator" leisten hier gute Arbeit. Ist man mit einem CSS3-fähigen Browser unterwegs, bietet sich Rendera an, um mit der neuen Version der Stylesheet-Sprache zu experimentieren.
Eine weitere Quelle für das Erlernen der neuen Eigenschaften und Funktionen steht mit dem "CSS3 Click Chart" zur Verfügung. Das interaktive Online-Tool schlüsselt die Neuerungen von CSS3 auf und bietet zudem Erklärungen und Beispiele.

CSS3 Click Chart

Zu den neuen Möglichkeiten zählen beispielsweise HSLA-Farbwerte, mehrspaltige Layouts, Text-Effekte, abgerundete Ecken oder Übergänge für Animationen (Transitions). Die Beispiele enthalten neben den CSS3-Deklarationen auch die Einstellungen für Safari und Firefox. In den kurzen Beschreibungen findet sich jeweils eine Aufzählung der unterstützten Webbrowser. Der CSS3 Click Chart stellt somit eine schöne Hilfestellung für das Ausprobieren der neuen CSS3-Funktionalitäten dar.

Kommentare

Don schrieb am 24.04.2010 #1

Man ich – webkit – wär würd ich nicht mehr auf ie – moz -..tzen und nur noch – o – sagen :)