201012Jul

CSS3 Pie: CSS3-Effekte in Internet Explorer nutzen

Abgerundete Ecken, Schatteneffekte und Farbverläufe zählen zu den visuellen Möglichkeiten, die CSS3 bietet. Diese Funktionen werden mittlerweile von modernen Browsern unterstützt und können daher schon für bestimmte Zielgruppen eingesetzt werden. Was Microsofts Internet Explorer angeht, werden die Effekte dort erst ab Version 9 verfügbar sein. Die Fertigstellung dieser Browser-Version wird jedoch noch eine Weile in Anspruch nehmen. Um die neuen CSS3-Effekte schon jetzt in Internet Explorer (ab Version 6) nutzen zu können, bieten sich diverse Skripte an, die in der Regel als HTC-Skript zu haben sind. Vor ein paar Monaten berichtete ich über derartiges Skript.
Wer die CSS3-Attribute noch einmal mit einem anderen Skript ausprobieren möchte und zudem die Einstellungen direkt im Browser erzeugen will, kann bei CSS3 PIE vorbeischauen.

CSS3 PIE - CSS3 decorations for IE

"PIE" steht bei diesem Projekt für "Progressive Internet Explorer" und ermöglicht die Verwendung der neuen CSS-Funktionen über JavaScript, das wie oben erwähnt als HTC-Skript eingebunden wird. Die Demonstration der CSS3 Pie-Website funktioniert unter Internet Explorer 6 und weist nur an manchen Stellen eine verzögerte Reaktion auf. Zu Testzwecken oder als direkter Vergleich zu anderen HTC-Skripten ist die Seite bestimmt einen Blick wert.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Mister Wong