200927Okt

Expicula: Alternativer Dateimanager mit Tabs

Ein guter Dateimanager kann viel Zeit sparen und die Organisation der persönlichen Ordnerstruktur wesentlich vereinfachen. Microsofts Explorer bietet hierfür bereits viele Funktionen, doch die Ansprüche der Benutzer wachsen mit der Zeit — so sind Funktionen wie Tabs, Favoriten, eigene Symbolleisten oder mehrere Ansichtsfenster heute selbstverständlich. All diese Features bringt beispielsweise Expicula von Belysis Software mit: Der Freeware-Dateimanager arbeitet zuverlässig und macht das Navigieren auf den lokalen Laufwerken komfortabler. Mit einer aufgeräumten Benutzeroberfläche und ohne große Spielereien stellt die Anwendung eine gute Alternative oder Ergänzung zu Windows' Explorer dar.

Expicula

Hat man das Fenster in mehrere Ansichten aufgeteilt, lassen sich zwei Fenster angleichen. In einem Verlaufsprotokoll lässt sich der bisherige Weg nachvollziehen. Zudem ist der Ordnerpfad als Breadcrumb konzipiert, so dass sich auch einfach per Klick auf den Ordnernamen zum jeweiligen Ordner springen lässt. Expicula bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Gitternetzlinien, persönliche Favoriten, Dateifilter und diverse Auswahloptionen.
Wer also schneller navigieren und effizienter Dateien verschieben möchte, sollte sich das kleine Programm ansehen. Ich persönlich nutze seit einiger Zeit xplorer² von Nikos Bozinis. Die Anwendung kostet als uneingeschränkte Version (es gibt noch eine kostenlose Lite-Variante) zwar 29,95 USD, aber der Dateimanager war bisher sein Geld wert. Die aktuelle Version ist sogar als 64-Bit-Version für Windows 7 zu haben.