201203Sep

Firefox: JSTerm als interaktives JavaScript-Terminal

In der aktuellen Beta-Version von Firefox (Version 16) steht unter Anderem eine neue Kommandozeile zur Verfügung, mit der sich unterschiedliche Aktionen durchführen lassen. So können verschiedene Funktionen des Browsers einfach über die Eingabe eines entsprechenden Schlüsselwortes aufgerufen werden. Beispielsweise lassen sich die Cookies einer Seite direkt bearbeiten, Elemente untersuchen, CSS-Stile editieren oder eine geöffnete Seite als Screenshot exportieren.
Die neuen "Web Developer Tools" von Firefox (seit Version 10), die durch ihr dunkles Erscheinungsbild auffallen, stellen künftig eine Alternative zu Firebug dar. Mit dem Inspektor, einem Debugger und der "Web Console" stehen komfortable Werkzeuge bereit, die den Firebug-Tools sehr ähnlich sind. Noch einen Schritt weiter geht Mozilla-Entwickler Paul Rouget, der mit seiner Firefox-Erweiterung JSTerm die Web Developer Tools von Firefox um eine interaktive JavaScript-Konsole erweitert.

JSTerm - Firefox JavaScript Terminal

Die Konsole versteht sich als Erweiterung der integrierten "Web Console" und vermittelt ein stärkeres Terminal-Gefühl. Neben der Autovervollständigung und Syntaxhervorhebung bietet die Konsole auch die Möglichkeit, DOM-Elemente und -Funktionen besser analysieren zu können. So können in einem separaten Bereiche alle zugehörigen Eigenschaften und Funktionen zu einem Objekt angesehen werden. Für Firefox-Extension-Entwickler dürfte der "Chrome-Modus" interessant sein, mit dem sich auch die Komponenten von Firefox selbst untersuchen lassen.