200901Jul

Firefox: Lesezeichen neben der Adressleiste

Die neue Version 3.5 von Firefox bringt nicht nur positive Funktionen mit sich. Es hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen, sobald man Lesezeichen (einzelne Bookmarks oder Ordner) neben der Adressleiste platziert hat: Die Lesezeichen werden zu einem kleinen Doppelpfeil (Pfeil nach unten) zusammengefasst und sind dann nur noch über ein Kontextmenü erreichbar. Dieser Fall tritt auf, wenn man die Lesezeichen direkt in die obere Leiste (persönliche Symbolleiste) platziert hat (ohne Lesezeichen-Symbolleiste).
Natürlich handelt es sich dabei nicht um einen Programmfehler. Dieses Verhalten gab es auch schon in früheren Firefox-Versionen — dennoch kann das Zusammenfassen der Lesezeichen ungewünscht sein, da die Links über einen Umweg aufgerufen werden müssen.
Es gibt einen einfachen Weg, dieses Verhalten zu unterbinden, so dass Lesezeichen immer als volles Symbol angezeigt und nicht mehr zu einem Doppelpfeil zusammengefasst werden.

Firefox - Lesezeichen neben der Adressleiste

Unter Windows XP öffnet man folgenden Ordner:
"/Dokumente und Einstellungen/Benutzername/Anwendungsdaten/
Mozilla/Firefox/Profiles/Profilname/chrome"

Der Ordner befindet sich unter Windows Vista und Windows 7 an dieser Stelle:
"/Benutzer/Benutzername/AppData/Roaming/Mozilla/Firefox/
Profiles/Profilname/chrome"

In diesem Ordner befindet sich die Datei "userChrome-example.css", die in "userChrome.css" umbenannt werden muss. Danach editiert man diese Datei mit einem Texteditor wie Notepad++ und fügt folgende Zeilen am Ende der Datei hinzu:

  • Quelltext
  • #bookmarksBarContent .bookmark-item {
  •    visibility:visible !important;
  • }

Die Datei muss gespeichert und der Browser neu gestartet werden. Die Lesezeichen-Symbole werden ab sofort immer angezeigt (auch wenn die Größe des Browserfensters geändert wird).

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.