201021Mai

Fonts Live: Weitere Quelle für @font-face-Schriften

Gestern wurde Googles Font API veröffentlicht — die Auswahl an Schriftarten ist im Vergleich zu kommerziellen Diensten wie Typekit eingeschränkt. Wer also sehr individuelle oder exklusive Schriftbilder auf seiner Website nutzen möchte, sollte ein kostenpflichtiges Angebot wie Typekit nutzen. Das Font-Portal ist jedoch nicht das einzige seiner Art: Bei Fontspring lassen sich ebenfalls Schriftarten mit "@font-face"-Option erwerben. Wer ein ähnliches Angebot wie Typekit mit Subscription-Option sucht, ist jedoch mit Fonts Live besser bedient.

Fonts Live

Die Seite beinhaltet ein umfangreiches Repertoire an modernen Schriftarten und bietet verschiedene Optionen zur Lizenzierung an. Hier eine kleine Vergleichstabelle, in der die Möglichkeiten von Typekit enthalten sind:

Fonts Live Typekit
$27,50 pro Jahr
30.000 Besucher pro Monat
Bis 1 GB Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
$24,99 pro Jahr
50.000 Besucher pro Monat
Uneingeschränkte Bandbreite
Auf 2 Websites nutzbar
$55,00 pro Jahr
100.000 Besucher pro Monat
Bis 3 GB Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
$49,99 pro Jahr
100.000 Besucher pro Monat
Uneingeschränkte Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
$110,00 pro Jahr
300.000 Besucher pro Monat
Bis 9 GB Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
$99,99 pro Jahr
1.000.000 Besucher pro Monat
Uneingeschränkte Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
SSL nutzbar
$192,50 pro Jahr
600.000 Besucher pro Monat
Bis 18 GB Bandbreite
Auf beliebigen Websites nutzbar
Auf Anfrage

Es hängt vom jeweiligen Web-Projekt ab, welche Art von Schriftarten benötigt werden. Dienste mit dedizierten Font-Servern stellen in jedem Fall eine interessante Option für individuellere Website-Typografie dar.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us