201109Mär

Fractal Lab: WebGL-Fraktale interaktiv erkunden

Bei Fraktalen handelt es sich um geometrische Muster, die aus mehreren verkleinerten Kopien des Ursprungsobjekts bestehen. Wer einen aktuellen Browser zur Hand hat, der WebGL unterstützt, sollte in diesem Zusammenhang einen Blick auf Fractal Lab werfen. Dort können Fraktale erstellt und interaktiv bewegt werden. Dabei sind sowohl zwei- als auch dreidimensionale Gebilde möglich. In der Library finden sich sehr beeindruckende Beispiele, die allerdings auch mit einer entsprechenden Rechenlast verbunden sind. Dafür lohnt sich die Wartezeit, denn die vorgefertigten Szenen überzeugen durch realistische Darstellungen und Atmosphere.

Fractal Lab - Interactive WebGL Fractal Explorer

Die Darstellung und Eigenschaften der fraktalen Konstrukte lassen sich per Schieberegler anpassen. Bei den Szenerien kann die Kamera mit Tastatur und Maus gesteuert werden, so dass bei dreidimensionalen Gebilden klassische Kamerafahrten möglich sind. Hier lassen sich auch Geschwindigkeit, Brennweite und Drehung der Kamera einstellen. Fractal Lab ist ein weiteres Musterbeispiel dafür, was sich mit WebGL in Zukunft anstellen lässt.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us