201005Sep

IDA-Bildeditor: Screenshots erstellen und bearbeiten

Um schnell ein Bildschirmfoto in Windows zu erstellen, bietet sich die DRUCK-Taste auf der Tastatur an. Dadurch wird ein Screenshot in der Zwischenablage gespeichert und kann anschließend in einem Bildeditor eingefügt werden. Wenn noch kleine Korrekturen an dem Bildschirmfoto vorgenommen oder mögliche Hinweise hinzugefügt werden sollen, kann eine Anwendung wie der IDA-Bildeditor behilflich sein. Das kleine Programm enthält viele Funktionen, mit denen sich ein Screenshot nachträglich bearbeiten lässt. Dazu zählen diverse Bildeinstellungen (Farbe, Kontrast, Schärfe, etc.) sowie Linien, Rechtecke oder Pfeile, die gezeichnet werden können.

IDA-Bildeditor

Weiterhin können mit dem IDA-Bildeditor verschiedene Effekte (z.B. ein Mosaik-Effekt) auf das Bild angewendet werden. Die Anwendung benötigt keine Installation und ist nach dem Start im Info-Bereich (System Tray) von Windows zu finden. Anschließend stehen verschiedene Shortcuts zur Verfügung, die in Verbindung mit der DRUCK-Taste unterschiedliche Aufgaben erledigen. So können bestimmte Bereiche oder Fensterelemente fotografiert werden. Eine schöne Option stellt schließlich die Möglichkeit dar, den Mauszeiger im Bildschirmfoto beizubehalten. Die fertigen Screenshots können als JPG-, GIF-, BMP- oder PNG-Grafik abgespeichert werden.

UPDATE
Das Projekt besteht in der Form nicht mehr.

Kommentare

Don schrieb am 07.09.2010 #1

erinnert mich ein bisschen am:
SHIFT+APFEL+4

..werd das Ding an meiner Win-Kiste mal ausprobieren :)

Don schrieb am 07.09.2010 #2

..ah, garnicht schlecht, nach ein bisschen konfigurieren hab ich’s nun so eingestellt, das er den Screen auf dem Desktop speichert und sogar den Verschluss-Sound abspielt…realy maclike :) ..und alles ohne dumme Speichern unter-Dialoge..sehr schön. Nun hoff ich mal, das das Ding sich wacker in meinem System-Tray hält..für die Zuknuft sollte Win solche Sachen fest ins System integrieren. Wie oft musste ich Leuten erklären, wie man ein Screenshot macht: Ich: "…einfach die Druck-Taste drücken..", mein Gegenüber: "..passiert nichts?" Ich:"..ist ja auch in der Zwischenablagen, dann einfach…Paint…Mail..einfügen..??"

Matthias schrieb am 09.09.2010 #3

Ja, stimmt! Die SHIFT-APFEL-4-Kombination ist schon sehr vorbildlich. Das Problem mit der Druck-Taste kann ich nachvollziehen, denn der Weg über Paint und "Speichern unter…" ist ja schon sehr umständlich.


Du hast mich aber an etwas erinnert: Ab Windows 7 gibt es durchaus ein integriertes Screenshot-Tool, das genau für diese Zwecke ausgelegt ist! Dort können auch Bereiche ausgeschnitten und farbliche Markierungen gemacht werden. Die Anwendung findet sich im Startmenü -> Zubehör -> Snipping Tool.