200901Feb

Inspirationen: Pattern Tap

Inspirationsquellen für Webdesigner gibt es mehr als genug im weltweiten Netz. In CSS- und Designgalerien präsentieren Webdesigner ihre Kreationen (mich eingeschlossen) — eine Liste mit verschiedenen Galerien gibt es zum Beispiel hier oder auch bei SelfHTML. Die Galerien enthalten Websites aus verschiedenen Bereichen, angefangen bei privaten Weblogs bis hin zu kommerziellen Internetpräsenzen.

Pattern Tap von Matthew Smith und Chris Pollock geht einen anderen Weg: Hier geht es nicht um die Websites als Ganzes, sondern um deren Elemente. So kann man sich inspirieren lassen von frischen Navigationen, einfallsreichen 404-Fehlerseiten, interessant gestalteten Login-Bereichen oder modernen Such-Eingabefeldern. Aber auch ganze Aufbauten (Layouts) von Seiten und typografische Trends können begutachtet werden.
Im Gegensatz zu üblichen Designgalerien werden bei Pattern Tap die Funde als Bilder (Screenshots) abgelegt, so dass der Betrachter sofort weiß, auf welchem Element das Augenmerk liegt. Natürlich gibt es zu jedem Designelement auch die Adresse zur Originalseite.

Pattern Tap

Die Seite ist wirklich sehr gelungen. Benutzer können sich registrieren und Sets mit ihren persönlichen Favoriten anlegen. Wenn man also mal wieder auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Navigation für sein nächstes Projekt ist, lohnt sich ein Vorbeischauen bei Pattern Tap bestimmt.