201113Okt

JavaScript++: Erweiterte Möglichkeiten im C-Stil

Mit Backbone, Angular oder Agility stehen bereits interessante Möglichkeiten bereit, um in JavaScript eine objektorientierte Architektur mit MVC-Charakter zu implementieren. Die Existenz solcher Bibliotheken liegt zum einen in der Tatsache, dass JavaScript in erster Linie für unkomplizierte Operationen auf Client-Seite ausgelegt wurde und zum anderen unterscheidet sich die Grundidee hinter JavaScript (z.B. durch lose Typisierung und Prototypen) von klassischen Programmiersprachen.
Um dennoch die Vorzüge und Eigenschaften von Sprachen wie Java oder C++ auch in JavaScript nutzen zu können, bedarf es der manuellen Erweiterung. Dies kann durch Module, Parser oder Converter erreicht werden. Eine Bibliothek, die komplexeren JavaScript-Code ermöglicht und ES3-kompatiblen Code ausgibt, stellt JavaScript++ dar. Das Projekt bietet eine ganze Reihe von objektorientierten Erweiterungen, wie man sie aus bekannten Programmiersprachen kennt.

JavaScript++ - New, Powerful Language for Better Web Development

Dazu zählen Klassen (samt Konstruktoren und Destruktoren), Vererbung, Zugriffsbeschränkungen (private, public, protected), statische Methoden oder Overloading. Zudem werden PCRE-Expressions unterstützt. Für groß angelegte und skalierbare JavaScript-Anwendungen dürfte JavaScript++ eine interessante Möglichkeit sein. Folgende Konstrukte sind also möglich:

  • class foo {
  • class bar {
  • private var baz = 100;
  • public function() {
  • return [baz];
  • }
  • }
  •  
  • public function() {
  • return new bar();
  • }
  • }
  •  
  • new foo();

Der Code muss im finalen Schritt nur noch durch den mitgelieferten Parser konvertiert werden. JavaScript++ steht hier zum Download bereit und befindet sich derzeit noch in einer Alpha-Version.

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.