201102Jan

JavaScript: Schlanke Objektorientierung mit Objection

Mit objektorientierten Methoden lassen sich komplexere Anwendungen gut strukturieren und können zudem flexibler gestaltet werden. In JavaScript sind verschiedene Möglichkeiten gegeben, um Objekte und Vererbungen zu simulieren (Konstruktorfunktionen) — eine echte Klassenhierarchie und deren Dynamik lässt sich allerdings erst durch die Verwendung von bestimmten Bibliotheken in einfacher Form ausnutzen. So stehen bereits verschiedene Ansätze wie etwa JS.Class oder MooTools zur Verfügung.
Eine kompakte Bibliothek (komprimiert rund 2 KB), welche den Einsatz von Klassen und Objekten erleichtert, stellt Objection dar.

Objection.js

Objection baut auf ES5 (ECMA-262 5th edition) auf und nutzt bestimmte Eigenschaften des Standards. Eine schöne Präsentation von ES5 gibt es von Jeff Walden (Mozilla) auf dieser Seite.
Mit Objection und ES5 wird Entwicklern also mehr Flexibilität geboten. Hier etwa ein Beispiel für die Adapter-Methode von Objection, mit der Funktionen eines Objekts adaptiert oder überschrieben (Remapping) werden können.

  • var objekt = {
  • helloWorld: function(){
  • alert("Hello World");
  • }
  • };
  •  
  • var zweitesObjekt = Obj.adapter(objekt, {
  • "hello" : "helloWorld"
  • });
  •  
  • compat.hello(); // Ausgabe: Hello World

Objection bietet noch weitere Möglichkeiten, die zum Teil in dem Blog-Eintrag erforscht werden können. Das Skript steht bei GitHub zum Download bereit. Die API-Dokumentation befindet sich leider noch im Aufbau.

RSS-Feed abonnieren