201113Sep

JigLibJS: JavaScript-Version der Physik-Engine

Wer sich etwas mehr mit Spiele-Entwicklung und Animationen für die Browserwelt beschäftigt, ist dank WebGL und Canvas bestens ausgerüstet. Projekte wie Three.js, SceneJS oder VVVV.js bieten erstklassige 2D- und 3D-Möglichkeiten und auch an JavaScript-Game-Engines mangelt es mittlerweile nicht mehr.
Für die Simulation von physikalischen Effekten gibt es spezielle Physik-Bibliotheken. In Verbindung mit dreidimensionalen Szenen eignet sich so etwa JigLibJS, das ähnlich wie Box2DWeb eine Portierung einer bestehenden Flash-Version darstellt.

JigLibJS

In Verbindung mit dem GLGE-Framework lassen sich so Bewegungsabläufe physikalisch korrekt auch im dreidimensionalen Raum darstellen. Demos, die unterschiedliche Kollisionen oder Explosionseffekte zeigen, verdeutlichen die Fähigkeiten der Engine. Auf der Releases-Seite des Projekts finden sich auch die dazugehörigen Dokumentationen.