201014Apr

JSONpad: Komfortabler JSON-Editor auf AIR-Basis

Vor ein paar Wochen berichtete ich über den JSON Editor, ein Online-Tool, mit dem sich JSON- und XML-Daten mit Hilfe einer Baumansicht editieren lassen. Wer auf der Suche nach einer komfortablen Offline-Lösung für die Bearbeitung von JSON-Strukturen ist, sollte einen Blick auf JSONpad werfen. Die Adobe AIR-Anwendung von Christopher Söllinger wurde in JavaScript entwickelt und basiert auf dem Ext JS-Framework — die Bedienbarkeit des Editors profitiert von der JavaScript-Bibliothek.

JSONpad

JSONpad bietet die nötigen Werkzeuge, die für das Verändern und Strukturieren von JSON-Daten erforderlich sind. Einzelne Werte können angeklickt und in einem separaten Bereich editiert werden. Per Knopfdruck lassen sich neue Schlüssel, Objekte und Arrays erstellen. Die Anwendung beinhaltet fertige Beispiele zum Ausprobieren. Möchte man eine bestehende JSON-Datei mit der Anwendung bearbeiten, muss einfach der Inhalt in den Textbereich eingefügt werden. Mit einer Schaltfläche lässt sich der JSON-Textblock als Baum darstellen (und umgekehrt). Die finalen JSON-Daten können optional als komprimierte Variante (ohne Leerzeichen, Umbrüche und Tabs) ausgegeben werden.
Für die Arbeit mit dem Datenaustauschformat gehört die Anwendung auf jeden Fall in den virtuellen Werkzeugkoffer.

UPDATE
Das Projekt besteht in der Form nicht mehr.

Kommentare

Christopher S. schrieb am 05.05.2010 #1

Hi

Wollte nur erwähnen das mit dem neuem Update ein paar nette Features dazugekommen sind: – Syntax Highlighting – XML Converter (and back)

http://jsonpad.blogspot.com/2010/05/note-before-updating-to-v120.html
http://jsonpad.blogspot.com/2010/05/v120-is-out.html