201127Aug

Kendo UI: User Interface-Framework auf jQuery-Basis

Ursprünglich bin ich auf dieses Projekt über einen Blog-Eintrag der Entwickler gestoßen, in dem die Geschwindigkeit der Template-Engine im Vergleich zu John Resigs Micro-Template-Engine angepriesen wird. In der Tat sprechen die Ergebnisse eines Benchmarks für sich. Anstatt auf Array-Funktionen setzen die Entwickler des Kendo UI-Frameworks auf das Zusammensetzen von Strings, um ihre JavaScript-Templates zu parsen.
Unabhängig von der Performance sieht Kendo UI dennoch vielversprechend aus: Ähnlich wie Alloy UI basiert es auf einem bestehenden Framework — in diesem Fall jQuery. Die Demos geben einen guten Überblick über die Fähigkeiten der Kendo UI-Bibliothek.

Kendo UI - The Art of Web Development

Die Palette der Funktionen ist also vielversprechend und neben User Interface-Widgets wie AutoCompletion, TreeViews, Graphen, Slidern, Menüs oder Fenstern bietet Kendo UI weitere Komponenten. Dazu zählen eine Drag-and-Drop API, Templates, Data Bindings, Animationen und eine eingebaute Touch-Unterstützung. Die Bibliothek eignet sich daher für HTML5-Projekte und mobile Applikationen. Weitere Informationen dazu finden sich im Features-Bereich. Die Dokumentation hilft bei der Entwicklung und die Beta-Version steht hier zum Download bereit.