200905Mai

Microsoft aktualisiert Internet Explorer VPC Images

Die eleganteste Lösung, eine Website in mehreren Versionen des Internet Explorers zu testen, dürfte immer noch die Benutzung von virtuellen Betriebssystemen sein (siehe Artikel) — der Benutzer installiert sich die kostenlose Virtualisierungssoftware Virtual PC 2007 von Microsoft und lädt sich anschließend das gewünschte Internet Explorer VPC Image herunter.
Das Erfreuliche ist, dass Microsoft seine Pakete zur Virtualisierung nun aktualisiert hat: Die neuen Pakete können ab sofort auf der Website heruntergeladen und bis zum 31. August 2009 genutzt werden. Danach will Microsoft den Zeitraum der Images erneut verlängern. Bei den Virtualisierungsdateien handelt es sich um folgende Pakete:

  • Windows XP SP3 mit Internet Explorer 6
  • Windows XP SP3 mit Internet Explorer 7
  • Windows XP SP3 mit Internet Explorer 8
  • Windows Vista mit Internet Explorer 7
  • Windows Vista mit Internet Explorer 8

Die Virtualisierung stellt wahrscheinlich die zuverlässigste Methode für Cross-Browser-Testing dar — im Gegensatz zu anderen Lösungen wie der Xenocode Browser Sandbox oder Standalone-Versionen werden bei Virtual PC die Originalprogramme verwendet.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Mister Wong