201128Feb

PhiloGL: WebGL-Framework für viele Zwecke

Mit WebGL lassen sich in fast allen modernen Webbrowsern 3D-Grafiken ohne weitere Plugins darstellen und animieren. Am 14. Februar 2011 wurde von der Khronos Group Version 1.0 der WebGL-Spezifikation veröffentlicht und in Google Chrome 9 ist die 3D-Unterstützung von Haus aus aktiviert. Inzwischen gibt es etliche Quellen im Netz wie "Learning WebGL", mit denen sich der Standard sehr gut erlernen lässt.
Zur Animation von 3D-Grafiken bietet sich ein modernes JavaScript-Framework wie PhiloGL an. Diese Bibliothek ist auf Performance ausgelegt und zudem gut dokumentiert — die Lektionen von "Learning WebGL" wurden alle auf das PhiloGL-Framework übertragen.

PhiloGL

Sehr beeindruckend sind die Beispiele, die sich auf der Seite des Projekts finden: Neben einem Echtzeit-3D-Histogramm für Farben, die anhand eines abgespielten Videos ausgelesen werden, wurden auch die Temperaturveränderungen von 1880 bis 2011 in einer Animation festgehalten.
Mit den Modulen von PhiloGL lassen sich neben Shadern auch Komponenten wie XHR, JSONP oder Web Workers verwenden. Die Bibliothek sollte also für zukünftige 3D-Entwicklungen im Auge behalten werden.