200927Mär

Photoshop: PNG-Gamma entfernen mit TweakPNG

Im Leben eines Webdesigners gibt es oft spezielle Spezialfälle. So könnte auch der Fall auftreten, dass man mit Photoshop CS2 (oder darunter) ein PNG-Bild für eine Website abgespeichert hat und der Kunde die entsprechende Seite mit einem Apple-Computer und dem Safari-Browser betrachtet. Bei diesem Szenario gibt es ein Problem, das dem Webdesigner, der mit Windows und Internet Explorer (oder Firefox) arbeitet, nicht auffällt:
Die mit Photoshop CS2 exportierten PNG-Dateien werden mit einem Gammawert abgespeichert, der unter Mac OS X von Apples Safari interpretiert wird — es entsteht ein unschöner Fehler, da die entsprechenden PNG-Bilder etwas dunkler angezeigt werden.

Mit einem kleinen Windows-Programm namens TweakPNG von Jason Summers lässt sich der Fehler einfach beheben. Nachdem man die Software installiert hat, muss die betroffene PNG-Datei mit TweakPNG geöffnet werden. Anschließend erhält man eine Tabelle, die verschiedene Werte enthält.

TweakPNG

In dieser Tabelle wählt man daraufhin den Wert "gAMA" aus und entfernt ihn per Kontextmenü. Die Datei muss dann nur noch abgespeichert werden. Alternativ zu TweakPNG kann auch das Programm PngOptimizer verwendet werden, das Drag 'n' Drop für mehrere Dateien unterstützt. Bei Safari für Windows benötigt man den PNG-Fix übrigens nicht, da die Bilder gleich korrekt angezeigt werden.
PNG-Dateien, die mit Photoshop CS3 / CS4 abgespeichert werden, benötigen keine Korrektur mehr, da Adobe den dubiosen Gammawert wieder entfernt hat. Zweck des Gamma-Eintrags ist die Tatsache, dass die Gammawerte zwischen Windows und Mac OS X variieren — ab Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) soll der Standard-Gammawert wie in Windows bei 2.2 liegen (davor beträgt der Gammawert 1.8).