201122Mai

Pjax: Permanente Links und History mit Ajax

Durch die Verwendung von Ajax-Requests können bestimmte Seiteninhalte oder dynamische Elemente auf einer Website nachgeladen werden. Ebenso lässt sich auch die komplette Seite per Ajax laden, so dass bestehende Bereiche wie beispielsweise die Navigation oder der Kopfbereich bestehen bleiben können. Allerdings stellen permanente Links und die History-Funktion des Webbrowsers Probleme dar, die bisher noch nicht vollständig aus der Welt geschafft wurden. Mit jQuery lassen sich diese Nachteile jedoch teilweise beheben und dank der "pushState"-Methode kann die Browser-History in modernen Browsern (Firefox, Safari, Chrome) verändert werden. Leider steht diese Methode in Internet Explorer noch nicht zur Verfügung.

Pjax

Wer Ajax zusammen mit permanenten Links und der funktionsfähigen Browser-History dennoch ausprobieren möchte, kann sich Pjax ansehen. Das jQuery-Plugin vereint genau diese Möglichkeiten und erlaubt es, komplette HTML-Seiten per Ajax nachzuladen. Zudem können die gewöhnlichen Menüpunkte in der Navigation verwendet werden, so dass keine speziellen Links erforderlich sind.
Die Implementierung ist denkbar einfach und kann über verschiedene Wege umgesetzt werden. Mehr dazu auf der GitHub-Seite des Plugins.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Mister Wong