201512Dez

Riot.js: Von React inspiriertes Micro-Framework

Das React-Framework von Facebook dürfte mittlerweile in aller Munde sein und stellt zusammen mit AngularJS bzw. Angular 2 das vielversprechendste JavaScript-Framework dar, wenn es um komplexe Single-Page-Applications (SPAs) sowie mobile Web-Apps geht. Wem React etwas zu umfangreich für eine Webanwendung ist, der kann einen Blick auf das Micro-Framework Riot.js werfen.

Riot.js - A React-like user interface micro-library

Dabei könnte man von einem kleinen Bruder von React sprechen, das bestimmte Dinge erweitert und dabei kompakt bleibt (18 KB in minifizierter Form). Riot.js bietet also einen unidirektionalen Datenfluss, einen virtuellen DOM, ES6-Funktionen sowie Expressions innerhalb von HTML. Zudem sind eigene Tags möglich und die Syntax ist etwas leichter zu erlernen als bei React. Riot.js kann auch zusammen mit jQuery eingesetzt werden. Der Quellcode sowie Code-Beispiele finden sich bei GitHub.