201121Jul

Sugar: Erweiterungen für native JavaScript-Objekte

Frameworks für DOM-Manipulationen, Animationen, Effekte und Ajax gibt es mittlerweile mehr als genug und daher arbeiten Entwickler auch an anderen Bibliotheken, die ebenfalls sehr nützlich sein können. Ein Projekt, das die nativen Objekte von JavaScript um hilfreiche Funktionen erweitert, wäre in diesem Zusammenhang Sugar. Sugar basiert also auf keinem bestehenden JavaScript-Framework und bietet auch grundlegend andere Funktionalitäten: So können Strings, Arrays, Zahlen, Objekte oder Funktionen durch logische Features einfacher benutzt werden.

Sugar - A simple Javascript library for working with native objects

Sugar ist einfach zu bedienen und funktioniert natürlich auch mit gängigen Bibliotheken wie Prototype oder jQuery. Auf der Features-Seite findet sich eine grobe Zusammenfassung der Funktionen, während in der API-Dokumentation alle Erweiterungen aufgelistet sind.
Mit Sugar lassen sich also beispielsweise Arrays besser filtern oder gezielt nach Einträgen durchsuchen. Strings können komfortabler aufgeteilt werden und das Date-Objekt wurde ebenfalls durch nützliche Funktionen erweitert. Auch interessant im Bezug auf meinen vorherigen Artikel ist die "Lazy"-Funktion:

  • [1,2,3].each(Function.lazy(function() {
  • // Jeder Durchgang wird 5 ms nach dem Vorherigen ausgeführt
    }, 5));

Sugar ist auf jeden Fall ein Blick wert, wenn es darum geht, nativen JavaScript zu entwickeln und dabei komfortable Hilfsfunktionen zu genießen.

RSS-Feed abonnieren