201206Feb

ThreeNodes.js: Modulares Node-System für WebGL

Wer grafisch aufwendige Echtzeit-Visualisierungen mit 3D-Szenen realisieren will, ohne dabei Code schreiben zu müssen, greift auf ein Toolkit wie vvvv (v4) zurück: Durch das Verbinden von Knotenpunkten (Nodes) können Effekte aller Art erzeugt werden. Derartige Node-Systeme finden ihre Anwendung eigentlich in komplexen Video- und VFX-Applikationen wie Fusion oder den Compositing-Tools von Autodesk. Aber auch die Textur-Software Filter Forge basiert auf dem Modell der Knotenpunkte.
Mit vvvv lassen sich wie gesagt Echtzeit-Animationen auf 3D-Ebene erstellen und seit geraumer Zeit ist auch eine JavaScript-Portierung vorhanden. Eine weitere Anwendung dieser Gattung, die zudem von WebGL und Three.js Gebrauch macht, stellt ThreeNodes.js dar.

ThreeNodes.js

Die Webanwendung funktioniert ähnlich wie vvvv und erlaubt es, 3D-Animationen durch das Verbinden von Nodes zu erzeugen und in Echtzeit zu verändern. Eine Live-Demo gibt es auf dieser Seite, wobei es sich hierbei noch um eine Alpha-Version handelt. Da durch WebGL die Grafikkarte direkt angesprochen wird, kann es durchaus vorkommen, dass aufgrund intensiver Rechenoperationen der Browser einfrieren kann. Effekte sollten also mit Bedacht ausgeführt werden.
Dennoch stellt das ThreeNodes-Projekt einen interessanten Ansatz dar, um auch ohne Programmierkenntnisse 3D-Szenen mit WebGL zu erstellen und auszuprobieren.