201014Jan

Virtuelle DOM-Events: Erweiterte Ereignisse

Wer mit den regulären Events von JavaScript-Frameworks nicht auskommt, der kann von virtuellen DOM-Events Gebrauch machen — dabei handelt es sich um konstruierte Ereignisse, die sehr nützlich für die Interaktion mit Benutzern sein können. Es gibt gleich zwei Beispiele für derartige DOM-Ereignisse, die sehr interessant aussehen. Die erste Skript-Sammlung wurde von Brandon Aaron für jQuery entwickelt und kann hier getestet werden.

jQuery - Virtual DOM Events

Die Demos enthalten virtuelle Events wie beispielsweise "mouserest", "mouseremainover", "mouseremaindown" oder "keyremaindown". So kann also festgestellt werden, wie lange der Mauszeiger schon an einer Stelle verweilt oder ab wann eine Maustaste gedrückt wurde. Der komplette Code steht bei GitHub zur Verfügung.
Das Ganze gibt es auch für das UIZE JavaScript Framework und sieht ähnlich aus. Testen lassen sich die Skripte auf der Demoseite der Bibliothek.

UIZE - Virtual DOM Events

Die Skripte dürften relativ oft Verwendung finden, da sich Maus- und Tastaturereignisse so noch besser kontrollieren und nutzen lassen.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us