201025Jan

Webentwicklung: JS- und CSS-Dateien kombinieren

Für die Ladezeiten einer Website ist es wichtig, die Anzahl der Serveranfragen (Requests) gering zu halten. Neben grundlegenden Optimierungen und der Verwendung von CSS-Sprites stellt das Zusammenfügen von mehreren JavaScript- und CSS-Dateien eine weitere Möglichkeit dar: Hierbei werden die jeweiligen Dateien von einem Skript in einer großen Datei kombiniert, bevor sie an den Browser übermittelt werden. So fällt nur ein Request an und die Dateien bleiben für die Bearbeitung auf dem Server in ihrer Anzahl bestehen.
Robert Nyman hat einen hilfreichen Artikel veröffentlicht, in dem er verschiedene Skripte zur Verkettung (Concatenation) von Dateien vorstellt.

Serveranfragen

Bei der Sammlung werden viele Lösungen für PHP, Django (Python), Ruby, Java und .NET vorgestellt. Die Bibliotheken greifen teilweise auf verschiedene Techniken wie Kompression (GZip, Minify) oder Caching zurück, um die Anfragezeit des Servers zu minimieren.
Die Methoden basieren auf der persönlichen Erfahrung von Robert Nyman und können in vielen Fällen sicherlich zur Optimierung der Ladezeiten beitragen. Die Skripte machen natürlich nur Sinn, wenn entsprechend viele CSS- oder JS-Dateien existieren.

RSS-Feed abonnieren Bookmark bei Del.icio.us