201118Feb

Webentwicklung: Neues von der Browserwelt 2011

Momentan arbeiten die Browserhersteller mit Hochdruck an neuen Versionen und Features. Auch wenn Browser-Updates in erster Linie die Herzen der Webentwickler höher schlagen lassen dürfte, werden die neuen Versionen auf längere Sicht auch in der breiten Masse zu finden sein. Ein Aufschwung hinsichtlich technischer Machbarkeiten und komfortableren Funktionen wird es dennoch wohl erst in ein paar Jahr geben. Nichtsdestotrotz darf man auf die weitere Entwicklung der Browser gespannt sein.
Dass die Konkurrenz unter den Browserherstellern präsent ist und stets ein Hegen nach größeren Marktanteilen eine übergeordnete Rolle spielt, zeigt sich auch wieder auf einer Website von Mozilla, auf der die Fakten zwischen Firefox 4 und Internet Explorer 9 verglichen werden. Und während Version 4 des Mozilla-Browsers schon in den Startlöchern steht, macht man sich im Firefox User Experience Team schon Gedanken über Firefox 5 — hier stehen unter Anderem seitenspezifische Funktionen im Vordergrund, die als Schaltfläche in der Titelleiste abrufbar sein sollen (siehe Abbildung).

Firefox 5 Mock-Up

Bei Microsoft freut man sich derzeit über zwei Millionen Downloads des Internet Explorer 9 Release Candidates, der kürzlich veröffentlicht wurde. Inzwischen steht auch der Release-Termin für die finale Version des neunten Microsoft-Browsers fest: Am 14. März 2011 soll es soweit sein.
Bei Mozilla folgt man einer strengen Roadmap und so soll Firefox 4.0 Ende März erscheinen. Man darf also gespannt sein.
Bei Google wurde eine erste Beta-Version von Chrome 10 veröffentlicht, die unter Anderem Optimierungen für die JavaScript-Engine "Crankshaft" sowie eine hardwarebeschleunigte Video-Wiedergabe enthält. In den kommenden Monaten wird sich also einiges tun.