201629Mär

WebGL: Einführung in GLSL und 3D-Grundlagen

Wer sich für das Gebiet der 3D-Grafik interessiert und diese zudem im Browser darstellen möchte, kommt an WebGL und den Grundlagen von 3D-Grafikprogrammierung nicht vorbei. Es handelt es sich um ein mittlerweile sehr komplexes Feld, zumal auch die Anforderungen an dreidimensionale Darstellungen steigen. Bei WebGL handelt es sich um ein Subset von OpenGL, genauer gesagt basiert WebGL auf OpenGL ES (OpenGL for Embedded Systems). Es gibt ein paar Unterschiede im Vergleich zur OpenGL-API und was Shader betrifft, stehen in WebGL lediglich Vertex- und Fragment-Shader zur Verfügung — mit diesen beiden Arten von Shadern lassen sich dennoch aufwendige Effekte erzielen.

Can I use - WebGL 2016

Wenn man einen Blick auf die Browser wirft, die WebGL derzeit ganz oder teilweise unterstützen, lässt sich folgern, dass etwa 85% der Webbrowser mit dem 3D-Standard arbeiten können.
Der Einstieg in die Materie ist in diesem Bereich nicht gerade einfach, deshalb empfiehlt sich eine Anleitung wie die von Ilya Pestov. Es handelt sich dabei um eine Übersetzung eines russischen Artikels, der wiederum einen guten Einstieg in WebGL darstellt. Es werden GL-Grundlagen, Shader sowie Matrizen behandelt und schließlich wird am Ende ein rotierender 3D-Würfel mittels GLSL und JavaScript erzeugt.