201114Nov

WebGL Water: Fallstudie über Wasser und Reflektionen

Erst kürzlich beeindruckte Evan Wallace mit seiner Web-Anwendung WebGL Filter, mit der sich per HTML5 diverse Effekte auf Bilder anwenden lassen. Nun hat der Entwickler ein zweites Projekt veröffentlicht, das als weitere Fallstudie für WebGL angesehen werden kann: Sein Experiment "WebGL Water" zeigt eine simple 3D-Szene, die Gebrauch von Raytracing, Ambient Occlusion, Soft Shadows, Height-Maps und Kaustik macht.

WebGL Water

In dem Beispiel befindet sich eine Sphäre in einem Behälter, der mit Wasser gefüllt ist. Per Tastatur können Gravitation und Lichter verändert werden und sobald die Kugel auf der Wasseroberfläche auftritt, entstehen entsprechende Wellen und Deformationen. Das Experiment ist sehr gelungen, allerdings wird die Grafikkarte auch gefordert, weshalb beim Betrachten des Beispiels eventuell etwas Geduld gefordert ist.