201321Nov

Winamp: Bekannter Media-Player wird eingestellt

Es gibt sicherlich noch mehr als genug Anwender, die den kleinen, aber leistungsfähigen Media-Player zu schätzen wissen: Winamp. Wer ihn kennt, nutzt ihn. Und das schon seit 15 Jahren, denn das Windows-Programm hat schon seit Beginn Kultstatus. Um so trauriger ist nun der Hinweis auf der Download-Seite, in dem darauf aufmerksam gemacht wird, dass der Player sowie die Winamp.com-Dienste ab dem 20. Dezember 2013 eingestellt werden. Mit dem roten Kasten wird also das Ende einer langjährigen Software-Ära eingeleitet.

Winamp Media Player - MP3, Video, and Music Player

Zur Information: Winamp wurde vor etlichen Jahren durch AOL für 100 Millionen USD übernommen und scheint nun nicht mehr rentabel zu sein. Der Media-Player wurde schon vor einiger Zeit mit etlichen Updates versehen und bietet mittlerweile Video-Wiedergabe, eine Bibliothek und etliche weitere Features. Plugins, Visualisierungen und Skins gehören zur Grundausstattung des Programms und stellen zusammen mit der einfachen Bedienbarkeit den Kern des MP3-Players dar.
Es ist immer wieder schade, wenn derartige Projekte begraben werden. Daher gibt es inzwischen schon eine Petition, mit der die Freigabe des Quellcodes erreicht werden soll. Dadurch wäre die Software nicht komplett verschwunden und interessierte Entwickler könnten weiter daran arbeiten. Bis zum 20. Dezember kann Winamp übrigens noch in der Full- und Lite-Version heruntergeladen werden.

UPDATE
Inzwischen steht wohl Microsoft in Verhandlungen mit AOL, in denen es um eine Übernahme des Shoutcast-Webradios sowie der Winamp-Software geht. Die Zukunft des MP3-Players scheint also noch nicht besiegelt zu sein und so bleibt es abzuwarten, ob die Rettungspläne von Microsoft nur ein Gerücht sind oder doch wahr werden. Mittlerweile haben auch schon über 10.000 Unterstützer an der Petition teilgenommen, bei der es ebenfalls um die Rettung von Winamp geht.

Tags: ,