201210Mär

Windows 8: Microsoft erklärt die Neuerungen

Der ursprüngliche Startknopf fehlt, es gibt einen zweiten Desktop und der klassische Desktop ist eine Metro-App: Microsoft hat mit Windows 8 einige Änderungen eingeführt, an die sich die Benutzer erst gewöhnen müssen. Tastaturbefehle sind wichtiger geworden, da sich darüber schneller bestimmte Aktionen erzielen lassen. Die Ausrichtung auf Tablet-PCs mit Touch-Display begründet sich zwar in vielen Innovationen, löst aber gleichzeitig auch Fragen bei den Benutzern aus. Diese Fragen will Microsoft in einem aktuellen Blog-Eintrag beantworten, in dem Kent Walter (Windows-Team) die wichtigsten Neuerungen behandelt.

Windows 8 - Keyboard shortcuts

So wird zuerst die Frage nach dem versteckten "Start"-Button geklärt, der sich in Windows 8 in der "Charm-Bar" versteckt, die zur Metro-Oberfläche gehört. Dort findet sich auch die Suche sowie grundsätzliche PC-Einstellungen, die separat zur klassischen Systemsteuerung stehen. Deutlich wird in dem Blog-Eintrag auch der Wechsel zwischen Desktop-Anwendungen und Metro-Apps, denn Letztere lassen sich mit einem separaten Manager umschalten.
Wichtig in Windows 8 sind schließlich die Tastaturkürzel, da diesen durch die Existenz von zwei Desktops ein höherer Wert zugeschrieben ist. Daher hat Microsoft eine Übersicht veröffentlicht, in der die neuen Shortcuts aufgelistet sind. Für Interessierte und Windows 8-Einsteiger dürfte der Blog-Eintrag also nützliche Informationen enthalten.

Kommentare

Kevin schrieb am 12.03.2012 #1

Ehrlich gesagt freue ich mich riesig auf Windows 8. Ich bin ein wahrer Metro-Fan und werde es mir wahrscheinlich auch nach Veröffentlichung kaufen.

Läuft das Betriebssystem denn bisher fehlerfrei, oder gab es schon offensichtliche und vor allem störende Fehler – die man beseitigen sollte?

Matthias schrieb am 13.03.2012 #2

Bei mir lief es soweit einwandfrei und bootete auch ziemlich schnell (installiert auf einer SSD). Ich habe von Kollegen gehört, dass es in einer virtuellen Maschine zu Abstürzen kommen soll, aber diesen Punkte darf man getrost ignorieren ;-)