200919Jun

XRefresh: Automatische Browser-Aktualisierung

Für Webentwickler gibt es eine weiteres hilfreiches Werkzeug: XRefresh aktualisiert automatisch das Browserfenster, sobald eine Änderung an der Quelldatei durch den Entwickler vorgenommen wurde (durch Drücken von STRG + S im Editor). Die Anwendung nistet sich im Infobereich (Windows) ein und überprüft bestimmte Verzeichnisse auf Veränderungen. Der Benutzer trägt dazu einfach die gewünschten Ordner und die zu überprüfenden Dateitypen (HTML, CSS, PHP, Ruby, uvm.) in die Projektliste des Programms ein. Ein lokaler Webserver (wie XAMPP) kann erforderlich sein, wenn man dynamische Projekte entwickeln möchte.
XRefresh funktioniert für verschiedene Browser (Internet Explorer 6/7, Firefox) und Betriebssysteme — das Programm fügt sich zudem als Registerkarte in Firebug (nicht mehr verfügbar) ein und aktualisiert auch dessen Quelltext, sobald sich etwas an einer lokalen Datei geändert hat.

XRefresh

Die Software ist vor allem für Entwickler gedacht, die mit zwei Monitoren arbeiten und nicht für jede Änderung den Weg zum Browserfenster mit der Maus zurücklegen möchten. XRefresh ist sicherlich eine nette Hilfestellung, doch aufgrund von Cross-Browser-Testing ist es nicht mehr vollständig anwendbar: Beim Debuggen einer Website für mehrere Versionen des Internet Explorers muss der Webentwickler zu Maßnahmen wie Virtual PC greifen und unter diesem Gesichtspunkt ist XRefresh nur begrenzt hilfreich.
Natürlich kann man das Werkzeug dennoch ausprobieren. Unter Windows wird dafür das .NET Framework benötigt.